Wohin verschwindet Ihr Fett? Sie atmen es ganz einfach als CO2 ab!

Atmen Sie Ihr Fett doch einfach ab!Was passiert mit Ihrem verlorenen Fett?

Haben Sie sich schon öfter mal gefragt, wohin die 10 oder 20 kg Fett verschwinden, die Sie abgenommen haben bzw. abnehmen wollen? Lösen sich diese etwa in Luft auf? Oder werden sie in Energie (ATP) oder Wärme umgewandelt? Diese Denkweise würde den physikalischen Grundsatz der Erhaltung der Masse verletzen. Zwar resultiert aus der Fettverbrennung ein Energiegewinn, allerdings sieht der wahre biochemische Weg Ihres verbrannten Fetts wie folgt aus:

Fett wird gespalten und als CO2 über die Lungen abgeatmet

Um die in Ihren Fettzellen gespeicherten Fetttröpfchen (Triglyzeride) loszuwerden, müssen diese in Ihre chemischen Einzelbestandteile zerlegt werden: Durch Oxidation werden die Triglyzeride in Sauerstoff, Kohlenstoff und Wasserstoff zerlegt. Verfolgt man diese Einzelbestandteile auf Ihrem weiteren Weg, lässt sich eine Abatmung der Produkte als Kohlendioxid (CO2) über die Lungen beobachten. Von 10 kg Fettverlust atmen Sie durchschnittlich 8,4 kg als CO2 ab. Die restlichen 1,6 kg werden zu Wasser und über Körperflüssigkeiten wie Urin oder Schweiß ausgeschieden.

Der entscheidende Schritt zu mehr Fettverbrennung ist also eine gesteigerte Fettlösung (Lipolyse) und -zerlegung

Um also mehr Fett verbrennen zu können, müssen Sie lernen, Ihr gespeichertes Fett aus den Adipozyten herauszulösen und in seine Einzelbestandteile zu zerlegen. Dann können Sie die Endprodukte Ihres Fetts ganz einfach als CO2 abatmen bzw. als Wasser ausscheiden. Wunderbar einfach. Wie es Ihnen gelingt, mehr Fett zu lösen, zu zerlegen und dann abzuatmen, verrate ich Ihnen gerne in einem Coaching.

Herzlichst

Ihr Gewichtscoach Martin Lang

Wichtiger rechtlicher Hinweis – Abgrenzung zur Medizin:
Alle Veröffentlichungen und Empfehlungen auf meiner Website stellen keine medizinische Beratung oder Therapie dar. Sie haben gemäß den gesetzlichen Vorgaben nicht das Ziel oder die Absicht, Krankheiten, Leiden oder Körperschäden von Menschen festzustellen, zu heilen oder zu lindern. Die Empfehlungen ersetzen nicht Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Heilpraktiker sowie verordnete Physiotherapie-Maßnahmen. Der Inhalt der Seiten ist lediglich als persönliche Meinung des Autors Martin Lang zu verstehen, nicht als Handlungsanweisung. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung. Bitte folgen Sie in jedem Fall den Anweisungen Ihres Arztes.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuigkeiten

Letzte Kommentare

    Kontakt

    Zagelweg 5, 86609 Donauwörth
    Telefon: 0906 / 120 75 40
    Mobil: 0176 / 21 211 791

    Termine

    Nach Vereinbarung.
    Bitte kontaktieren Sie mich per Telefon oder Email.