Sonnenwende und Festtagsmarathon – wann folgt Ihre persönliche Wende?

Unser Körper wird trotz ausreichender Wärme und Nahrung im Winter zum Fettspeichern überlistet – durch Lichtmangel

Der jahreszeitliche Biorhythmus hat größeren Einfluss auf unseren Körper als viele vermuten – auch auf seine Bereitschaft, Energiereserven freizugeben bzw. anzulegen. Die Tiere in freier Wildbahn speichern im kalten und lichtarmen Winterhalbjahr viel Fett ab, welches sie im Frühjahr und Sommer wieder großzügig abgeben.

Nun müssen wir Menschen im Vergleich zu den Tieren meist nicht bei eisigen Temperaturen im Freien überleben – insofern müssten wir eigentlich keine Fettvorräte anlegen. Aber unser Gehirn wird trotz ausreichender Hauswärme und genügend Lebensmitteln im Winter zum Fettspeichern animiert – durch Lichtmangel. Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne flach steht oder wochenlang im Nebel ganz verschwindet, wandelt unser Gehirn Serotonin vermehrt zu Melatonin um – zu unserem Schlafhormon. Und das signalisiert dem Körper – Winterschlaf. Stoffwechsel herunterfahren und Energiereserven anlegen.

Seit 21. Dezember 18:11 Uhr werden die Tage wieder länger und der Sonnenwinkel wieder steiler

Seit knapp einer Woche aber geht es lichtmäßig auf der Nordhalbkugel wieder aufwärts. Die Sonne verwöhnt uns von Tag zu Tag wieder mit etwas mehr Licht. Ein Wendepunkt auch für die feinfühligen Lichtsensoren in unseren Augen und ein Signal an unser Gehirn, dass die Winterzeit bald zu Ende geht. Der Stoffwechsel wird wieder langsam hochgefahren. Jetzt wäre idealerweise auch der Zeitpunkt, mit einem Abnehmvorhaben zu beginnen. Ihre persönliche Sonnenwende sozusagen.

Der Feiermarathon zwischen Heilig Abend und Heilig Drei König: 5 – 10 kg Gewichtszunahme sind in diesen 14 Tagen keine Seltenheit

Über die Feiertage im Weihnachtsurlaub haben wir alle zu viele, ungesunde Kalorien zu uns genommen. Wir hatten keine Alternative – ob Plätzchen, Stollen, Lebkuchen oder Früchtebrot. Ob Knödel, Spätzle, Kartoffelsalat oder Nudeln. Ob Glühwein, Punsch, Sekt oder Bier – alles gleich belastend und fettaufbauend. Keiner kann um diese Jahreszeit den Schlemmereien so richtig entkommen. Einladungen hier und dort, jeden Tag bei jemand anderem. Und ab und zu ist man auch selbst der Gastgeber. Es ist wie jedes Jahr ein wahrer Feiermarathon zwischen Heilig Abend und Heilig Drei König. Und 5 – 10 kg Gewichtszunahme in diesen nur 14 Tagen des Jahres sind keine Seltenheit.

Legen Sie für sich Ihren eigenen Wendepunkt fest – und seien Sie konsequent! Aber ohne Fasten.

Auf jede Phase des Feierns und der Völlerei sollte eine Phase der Vernuft und der Disziplin folgen. Aber es geht dabei nicht ums Fasten. Das hat noch nie großen und nachhaltigen Erfolg gebracht. Nutzen Sie die Monate von Januar bis Juli, um sich einen komplett neuen Körper zu basteln. Ohne Hungern und Kalorienzählen – lieber mit cleverer, gesunder und satt machender Ernährung. Und wenn Sie diesmal nichts dem Zufall überlassen möchten, wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an mich. Ihr Vorteil: Sie können meine Pläne jedes Jahr wieder aufs Neue nach der Weihnachtszeit aus der Schublade holen und anwenden. Und: Sie haben etwas fürs Leben gelernt – ich möchte nämlich auch, dass Sie die Zusammenhänge verstehen und erkläre Ihnen diese. Außer Sie wollen die Hintergründe gar nicht wissen und einfach nur einen Plan befolgen – wie Sie wünschen.

Herzlichst

Ihr Gewichtscoach Martin Lang

Wichtiger rechtlicher Hinweis – Abgrenzung zur Medizin:
Alle Veröffentlichungen und Empfehlungen auf meiner Website stellen keine medizinische Beratung oder Therapie dar. Sie haben gemäß den gesetzlichen Vorgaben nicht das Ziel oder die Absicht, Krankheiten, Leiden oder Körperschäden von Menschen festzustellen, zu heilen oder zu lindern. Die Empfehlungen ersetzen nicht Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Heilpraktiker sowie verordnete Physiotherapie-Maßnahmen. Der Inhalt der Seiten ist lediglich als persönliche Meinung des Autors Martin Lang zu verstehen, nicht als Handlungsanweisung. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung. Bitte folgen Sie in jedem Fall den Anweisungen Ihres Arztes.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuigkeiten

Letzte Kommentare

    Kontakt

    Zagelweg 5, 86609 Donauwörth
    Telefon: 0906 / 120 75 40
    Mobil: 0176 / 21 211 791

    Termine

    Nach Vereinbarung.
    Bitte kontaktieren Sie mich per Telefon oder Email.